Ausflug

Egon Schiele Gedenkjahr 2018 mit vielen Veranstaltungen in Neulengbach und der Region! Unser Ausflugstipp: Die Neulengbacher Schielezelle

Während seiner Zeit in der K&K Sommerfrische Neulengbach an der Westbahn schuf der Weltberühmte Jugendstilmaler Egon Schiele nicht nur unverfängliche Werke wie diese Ansicht seines Zimmers im Ortsteil Au. Vorallem seine Frauenportraits stießen der bürgerlichen Bevölkerung sauer auf, der Aufruhr führte schließlich zur Inhaftierung und Anklage wegen Pornographie.

Vom 13. bis zum 30. April 1912 wurde Egon Schiele im Gefängnis des Bezirksgerichtes Neulengbach in Untersuchungshaft genommen; im anschließenden Prozess erfolgte der Freispruch für das die Haft begründende Delikt, hingegen wurde eine dreitägige Arreststrafe wegen Verletzung der öffentlichen Sittlichkeit verhängt. 

Ungeachtet dieser Fakten blieb bis heute in der breiten Öffentlichkeit der Eindruck erhalten, Schiele wäre wegen Pornographie oder Unzucht verurteilt worden. In der Dauer-Ausstellung im ehemaligen Zellentrakt des Bezirksgerichtes Neulengbach werden die Hintergründe des Gerichtsverfahrens und der Verurteilung ausführlich dokumentiert.

Der Besuch in der original Schielezelle ist die optimale kulturelle Ergänzung zum Beeren-Kurzausflug. Anschließend können Sie sich in einem der Straßencafes im historischen Ortskern verwöhnen lassen.